- Bartwuchs beschleunigen -

Den Bartwuchs beschleunigen - Geht das überhaupt? Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können, um Ihren Bartwuchs anzuregen

Erfahre mehr

Bartwuchs beschleunigen

Unsere Empfehlung für Sie: Bartwuchsmittel

Wie Du Deinen Bartwuchs beschleunigen kannst

Voll im Trend und männlich-potent wirkt heutzutage ein Vollbart. Dumm nur, wenn der Bart nicht schnell genug wächst! Beschleunigen Sie Ihren Bartwuchs mit unseren Tipps & Tricks rund ums Thema „Mehr Bartwuchs“.

Für viele Männer ein Graus: Der Bart wächst nicht schnell genug, statt einem männlichen Drei-Tage-Bart entsteht nur ein kleiner Flaum. Oder aber der Bart wächst zwar prächtig, aber ungleichmäßig…

Schnell fühlt man sich als Mann so sehr unwohl in seiner Haut. Auch wenn man gerne Bart tragen würde, greift man lieber frühzeitig zum Rasierer – sieht wenigstens gepflegter aus. Oder?

Geben Sie Ihren Traum vom vollen Bart nicht auf. Wir bieten Ihnen Tipps und Tricks, um Ihren Bart schneller und dichter wachsen zu lassen!

Wie wächst der Bart schneller?

Der Bart wächst bei den meisten Männern um den Mund und an Kinn, Wangen und dem oberen Halsbereich. Viele Männer wünschen sich einen gepflegten Bart. Voll im Trend sind momentan der drei-Tage-Bart sowie der Vollbart, doch braucht man dazu viel Geduld und einen kräftigen, gleichmäßigen Bartwuchs. Wie Sie diesen erlangen, zeigen wir Ihnen hier.

Alles rund um das Thema Bartwuchs haben wir Ihnen auf der folgenden Seite aufgelistet. So finden Sie hier bekannte Bartwuchsmittel als auch eher unbekannte Hausmittel, die den Bartwuchs auf natürliche Weise fördern sollen. Aber auch Tipps & Tricks rund um die Pflege und den idealen Bart-Typ für Ihr Gesicht können Sie hier finden.

Was Sie über Ihren Bart wissen sollten

Ab welchem Alter wächst der Bart voll?

Der Bartwuchs beginnt in der Pubertät. Das Alter ist bei jedem unterschiedlich, man spricht von einem Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Doch wird der Bartwuchs im Laufe der Jahre immer mehr: Erst 5 Jahre später kann man von einem richtigen Bart sprechen, der den gesamten unteren Gesichtsbereich bedeckt.

Der Bartwuchs wird mit dem Alter auch immer stärker. Grund dafür ist das steigende Hormonniveau! Wenns also mit 18 noch nicht zum Vollbart reicht, ist noch nichts verloren.

Ungleichmäßiger Bartwuchs

Ungleichmäßiger Bartwuchs ist vor allem für den Bartträger eine unangenehme Sache. Kahle Stellen fallen beim Blick in den Spiegel sofort ins Auge und zerren am Selbstwertgefühl. Übrigens: Von Anderen werden die etwas weniger bewachsenen Stellen im Bart nicht wirklich wahrgenommen. Wer jedoch einen gleichmäßigen Bartwuchs erreichen möchte, der kann sich unsere Tipps einmal anschauen. Hier stellen wir verschiedene Hausmittel, Bartwuchsmittel und Methoden vor, die den Bart schneller spriesen lassen und klären Mythen rund um den Bartwuchs auf!

Bartwuchs beschleunigen durch Rasieren

Bartwuchs beschleunigen durch Rasieren?

Bartwuchs beschleunigen durch Rasieren?

Dieser Mythos geht schon lange durch die Männerwelt: Durch regelmäßiges Rasieren wächst der Bart schneller. Das ist leider nur die halbe Wahrheit: Da man beim Rasieren die dünneren Spitzen des Bartes abschneidet, scheint er deutlich dichter und stärker, wenn er wieder heranwächst. Leider kann man den Bartwuchs aber nicht durch regelmäßiges Rasieren beeinflussen.

Bei unregelmäßigem Bartwuchs empfehlen wir Ihnen aber einen Barttrimmer. Damit können Sie Ihren Bart auf 3-Tage-Niveau halten, bis die kahleren Stellen zugewachsen sind, und damit ein gepflegtes Äußeres erhalten.

Diese ‚Bartwuchsmittel‘ sollten Sie sich anschauen

Der Bartwuchs ist – genau wie die restlichen Haare an Ihrem Körper – abhängig von vielen Faktoren. Wie stark, dicht und schnell Ihr Bart wächst, ist dabei genetisch festgelegt. Das heisst, dass Sie mit dem Bartwuchs leben müssen, der Ihnen von Ihren Eltern „mitgegeben“ wurde. Einige Bartwuchsmittel gibt es jedoch – sie sollen helfen, die Haut besser zu durchbluten, den Bartwuchs zu fördern und langfristig den Bartwuchs stärken.

Bartwuchs beschleunigen – Testosteron

Testosteron ist das Männerhormon schlechthin. Und Testosteronmangel kann zu schlechterem Bartwuchs und generell schlechterem Haarwuchs führen. Testosteron kann Ihren Bartwuchs also theoretisch deutlich beschleunigen. Ihren Testosteronspiegel können Sie mit unseren 4 Tipps ganz einfach erhöhen.

So steigern Sie Ihren Testosteronspiegel:

Diese 4 Tipps können Ihren Testosteronspiegel steigern!

1. Bauen Sie Körperfett ab

Körperfett wandelt Testosteron in weibliche Hormone um. Trainieren Sie regelmäßig und machen Sie Ihr „Fass“ zum Sixpack, dann wächst der Bart auch umso schneller!

Wichtig: Machen Sie Krafttraining, nicht Ausdauertraining. Langes Ausdauertraining senkt den Testosteronspiegel. Also ran an die Hantelbank!

2. Essen Sie proteinreich

Proteinreiche Ernährung sorgt für mehr Testosteron im Körper. Essen Sie also regelmäßig Fleisch (wenn möglich), oder versuchen Sie es mal mit proteinreichen Nahrungsergänzungsmitteln!

3. Schauen Sie Filme!

Die richtigen Filme können Ihren Testosteronspiegel in die Höhe treiben! Actionfilme fördern die Testosteron-Ausschüttung.

4. Glück in der Liebe…

Na, was dachten Sie? Testosteron ist „das Männerhormon“. Bei erotischen Tätigkeiten erhöht sich der Testosteronspiegel demnach deutlich – da reicht auch schon ein simples Foto.

Bartwuchsmittel mit Testosteron können Ihren Bartwuchs unter den richtigen Bedingungen also erheblich steigern. Bevor Sie aber mit einer Testosteron-Therapie beginnen, sollten Sie bei Ihrem Arzt eine Blutuntersuchung oder auch einen Testosteron-Test machen. Sind Ihre Werte gut, ist von Testosteron als Bartwuchsmittel abzuraten – Dann lohnt sich ein Blick auf unsere Hausmittel oder Minoxidil!

Übrigens: Männer mit Glatze haben in der Regel zu viel Testosteron. Also nicht übertreiben. 🙂

Bartwuchs beschleunigen – Hausmittel

Viele raten zu Hausmitteln, um den Bartwuchs anzuregen. Hier gibt es viele kleine Tipps – vom Kieselerde bis zur Knoblauch-Therapie gibt es viele natürliche Mittelchen, die zu schnellerem Bartwuchs führen sollen. Es gibt zwar keine Studien oder Belege, aber dafür gibt es auch keine nennenswerten Nebenwirkungen. Also können Sie diese Mittel recht gefahrlos probieren.

Diese 6 Hausmittel könnten Ihren Bartwuchs auf natürliche Weise beschleunigen:

6 Hausmittel, um den Bartwuchs zu beschleunigen

1. Biotin
Biotin, auch Vitamin B7 oder Vitamin H, ist laut Studie gut für das Haarwachstum und die Struktur der Haare. Das Barthaar wird kräftiger und wächst bei regelmäßiger Einnahme auch schneller. Nutzen Sie hier zum Beispiel Biotin-Zink Kapseln, diese sind für den Körper besser zu verstoffwechseln als Biotin-Kieselerde Kapseln.

2. Gesunde Ernährung
Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel für gesundes Haarwachstum. Ernähren Sie sich ausgewogen, essen Sie regelmäßig Obst und Gemüse und achten Sie auf Anzeichen Ihres Körpers, ob ihm bestimmte Mineralien fehlen.

3. Kieselerde als Bartwuchsmittel
Kieselerde zählt zu den Spitzenreitern der Hausmittel-Tipps. Sie soll den Bartwuchs anregen und die Barthaare dichter wachsen lassen.In der Kieselerde ist der Wirkstoff Silizium, der wichtig für Haare, Fingernägel und Bindegewebe ist. Wer keine Tabletten nehmen will, dem seien siliziumreiche Lebensmittel empfohlen: Hafer, Gerste, Hirse und Bananen zählen hier zu den Spitzenreitern.

4. Öle regen den Bartwuchs an

Kräuteröle oder andere probate Mittel sollen die Durchblutung der Gesichtsbereiche mit weniger Bartwuchs fördern und die Barthaarwurzeln stärker wachsen lassen.

Durch das Einmassieren des Öles in den Bart – beziehungsweise der Stellen, wo der Bart wachsen soll – soll die Durchblutung der Haut gefördert werden. Empfehlenswert sind hier aller Kokosöl, Arganöl oder Rizinusöl, aber auch aller Art Kräuteröle. Achten Sie darauf, dass die Öle die Haut nicht reizen.

5. Bartwuchs beschleunigen mit Knoblauch / Senf

Wenn man Knoblauch in schlecht wachsende Stellen der Gesichtsbehaarung einreibt, soll die Haut angeblich mit Haarwuchs als „Abwehrfunktion“ kontern. Auch Senf soll den Bartwuchs angeblich auf ähnliche Weise anregen. Bestätigt ist dieses Gerücht allerdings nicht. Wir würden deshalb – und aus Rücksicht auf Ihre Mitmenschen – davon abraten.

6. Bartwuchs beschleunigen durch Rasieren

Dieser Mythos wurde leider schon widerlegt – Rasieren hilft leider nicht, um den Bartwuchs zu beschleunigen.

Bartwuchs beschleunigen mit Minoxidil

Minoxidil ist ein Arzneistoff, der zur Behandlung erblich bedingten Haarausfalls genutzt wird. Der Wirkstoff Minoxidil ist zum Beispiel in Produkten der Marke „Regaine“ enthalten und soll in laut einiger Studien 30-70% der Fälle den Haarausfall stoppen und in 30% der Fälle sogar Haar-Neuwuchs fördern.

Mehr Informationen zu Minoxidil

Erfahrungen mit Minoxidil:

Viele Erfahrungsberichte stellen Minoxidil eine positive Wirkungen auf Haarausfall und neuen Haarwuchs mit Minoxidil aus. Wer seinen Bartwuchs mit Minoxidil beschleunigen will, der sollte aber auf den Beipackzettel in der Verpackung achten – Wie bei jedem Arzneimittel sollte man sich über Nebenwirkungen informieren.

Minoxidil Nebenwirkungen:

Wie jeder Arzneistoff ist auch Minoxidil nicht frei von Nebenwirkungen. Der Wirkstoff wird in der Apotheke als blutdrucksenkendes Mittel verkauft. Wollen Sie Ihren Bartwuchs oder Haarwuchs anregen, sollten Sie unserer Meinung nur Mittel zur äußeren Anwendung verwenden. Haben Sie bereits Probleme mit Ihrem Blutdruck, sollten Sie sich genauer informieren, bevor Sie Minoxidil anwenden.

Minoxidil kaufen:

Minoxidil ist auch in Tablettenform unter den Namen Lonoloxen, Lonoten oder Loniten erhältlich. Diese Arzneimittel sind Antihypertoniken, sie sollen also den Blutdruck senken.

Unserer Meinung sollten Sie aber eher auf speziell für den Haarwuchs entwickelte Mittel zurückgreifen. Regaine, Rogaine (Österreich) oder Neocapil (Schweiz) beinhaltet Minoxidil und sorgt laut Studien für deutlich dichteren Haarwuchs. Auch die Gesichtsbehaarung kann wohl durch langfristige Behandlung mit diesem Mittel angeregt werden.

Was Sie tun können, wenn Sie keinen Bartwuchs haben

Fehlender Bartwuchs ist kein Krankheitsbild. Jeder Mensch ist anders und so kommt es, dass manche zu extremem Bartwuchs neigen und andere ihr ganzes Leben lang nicht ein einziges mal zum Rasierer greifen müssen. Wenn Ihr Bartwuchs nicht stark ist, lohnt sich auf jedenfall ein Besuch beim Arzt – der kann mit einer Blutuntersuchung feststellen, ob es Ihnen an Nährstoffen oder Hormonen fehlt. Dann wissen Sie auch, wie Sie weiter vorgehen können, um Ihren Bartwuchs zu beschleunigen!

Der richtige Bart für Ihre Gesichtsform

Jetzt, wo Sie wissen, wie Sie Ihren Bartwuchs fördern können – überlegen Sie, welcher Bart Ihnen am besten stehen würde? Im Grunde können sie sich vier Gesichtsformen orientieren, um den besten Look für Ihren Bart zu finden.

Quadratische Gesichtsform
Haben Sie starke, eckige Linien um Kinn und Kiefer und eher ein „quadratisches“ Gesicht? Dann steht Ihnen auf jedenfall ein 3-Tage-Bart. Dieser lässt die männlich-markanten Linien Ihres Gesichtes etwas weicher wirken.

Rechteckige Gesichtsform
Haben Sie eher ein längliches oder „rechteckiges“ Gesicht? Ein rechteckiges Gesicht hat ähnliche Linien wie eine „quadratische“ Gesischtsform, aber ist etwas in die Länge gezogen. Hier sollten Sie einen Bart wählen, der das Gesicht etwas kürzer erscheinen lässt und Ihre markante Gesichtsform etwas retuschiert. Ein 3-Tage-Bart oder ein Schattenbart würde Ihnen sehr gut stehen.

Runde Gesichtsform
Hat Ihr Gesicht eher weiche Linien? Dann sollten Sie einen Bart mit scharfem Umriss tragen, um Ihre Gesichtsform stärker zu betonen und markanter wirken zu lassen. Achten Sie hier auch auf regelmäßiges Rasieren. Die Konturen sollten immer „scharf“ geschnitten sein.

Dreieckige Gesichtsform
Haben Sie ein schmales, spitz zulaufendes Kinn und eine breite Stirn? Dann haben Sie eher ein „dreieckiges“ Gesicht. Mit dieser Gesichtsform sollten Sie am besten langes Barthaar tragen. Ein Vollbart würde Ihnen stehen!

Fazit: Mehr Bartwuchs – Geht das überhaupt?

Wenn Sie unzufrieden mit Ihrem Bartwuchs sind und jetzt etwas ändern wollen, dann gibt es viele Mittel und Methoden, die helfen können Ihren Bartwuchs zu beschleunigen. Die Erfolgschance ist laut einiger Nutzer recht hoch, gerade die Produkte mit dem Wirkstoff „Minoxidil“ finden großen Anklang. Doch auch wenn Sie nach einer natürlichen Methode für mehr Bartwuchs suchen, gibt es einige Hausmittel, die Ihren Bartwuchs unterstützen sollen. Zusammen mit gesunder Ernährung und regelmäßigem Kraftsport können Sie hier positive Ergebnisse erzielen.

Bartwuchs beschleunigen
4.07 (81.41%) 85 votes